Loading

Anderes Wort für fortnehmen

wegtun, sich festsetzen, sich vom Acker machen, (Kaufmannssprache) abverkaufen, (landschaftlich, besonders süddeutsch) schwingen, niedersetzen, aussetzen, die Biege/Flatter/Fliege machen, losgehen, absagen, suspendieren, runterschmeißen, (gehoben) entheben, den Rückzug antreten, sich (seitwärts) in die Büsche schlagen, canceln, (umgangssprachlich) abklemmen, kippen, hinauslassen, sich verpissen, davonjagen, an die Frau bringen, entmachten, aufhören, (umgangssprachlich) weglassen, seines Amtes entkleiden, (umgangssprachlich) abschmeißen, ruhen/sterben lassen, sich abseilen, umsetzen, das Feld räumen, herunterwerfen, (umgangssprachlich) aussteigen, (umgangssprachlich) an den Mann bringen, abtrudeln, abstellen, niederstellen, sich verdrücken, entthronen, (landschaftlich) abziehen, sich aus dem Staub machen, entlassen, setzen, fortlassen, innehalten, sich hinsetzen, (salopp) abservieren, herunterschmeißen, loswerden, die Kurve kratzen, runterwerfen, sich niederschlagen, (umgangssprachlich) abtun, (umgangssprachlich abwertend) sich verpfeifen, einstellen, (landschaftlich) abschwimmen, ablagern, (umgangssprachlich) absägen, sich abschlagen, verkaufen, abwerfen, sich ablagern, (bildungssprachlich) sistieren, absocken, (gehoben veraltend) sich hinwegheben, (umgangssprachlich scherzhaft) abladen, (umgangssprachlich) rauslassen, hinstellen, (Geografie) aufschottern, sich verdünnisieren, abbrechen, loskriegen, (Papierdeutsch) zum Verkauf bringen, (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) sich hutschen, das Weite suchen, abwählen, absetzen (schwaches Verb), schassen, (veraltet) retirieren, sich ansammeln, deponieren, abstinken,
sich zurückbilden, runtergehen, sich abflachen, abflauen, (an) Gewicht verlieren, sinken, sich legen, abgewinnen, geben lassen, untersuchen, tragen, auf dem absteigenden Ast sein, ablegen lassen, abklingen, sich mäßigen, herabsinken, (gehoben) abmarkten, abzwingen, inspizieren, fallen, schwächeln, abwärtsgehen, verebben, zurückfallen, übernehmen, sich abschwächen, begutachten, schwächer werden, (landschaftlich) abkommen, sich vermindern, absinken, abbröckeln, heruntersinken, hagern, nachlassen, sich reduzieren, abtrennen, abschwellen, entgegennehmen, (umgangssprachlich) vom Fleisch fallen, (umgangssprachlich) diäten, abreißen, erlisten, ablisten, abnehmen (starkes Verb), zusammenfallen, glauben, schrumpfen, bergab gehen, im Abstieg/Rückgang begriffen sein, weniger werden, prüfen, (umgangssprachlich) abkaufen, zurückgehen, durchsehen, dünn/dürr/hager/mager/schlank/schmal werden, erlahmen, ablocken, für wahr halten, heruntergehen, rückwärtsgehen, (umgangssprachlich) an sich bringen, helfen, schlechter werden, (gehoben) dahinschwinden, abhandeln, (umgangssprachlich) absacken, revidieren, sich verringern, sich verkleinern, abringen, kontrollieren, (bildungssprachlich) sich dezimieren, eine Diät machen, (umgangssprachlich abwertend) abgaunern, abbinden, einfallen, überprüfen, aushelfen, abhängen, (Medizin) amputieren, schwinden, abgleiten, sich auflösen, für bare Münze nehmen, (bildungssprachlich) evaluieren, (salopp) abluchsen, abtun, abrutschen, abmagern, abebben, nachprüfen, sich verschlechtern, an sich nehmen, unterstützen, verblassen, abnötigen,
fortkommen, verlagern, (weiter) fortbringen/wegbringen, beheben, (Seemannssprache) abhalten, (bildungssprachlich, oft scherzhaft) retirieren, (österreichisch umgangssprachlich) sich schleichen, sich wegbegeben, scheiden, löschen, abweichen, aufbrechen, sich vertschüssen, abkommen, eine Ektomie durchführen, sich abkehren, sich verkrümeln, sich wegmachen, (salopp) abschieben, außer Reichweite geraten, sich packen, sich wegbewegen, sich fortmachen, wegrennen, zurücklassen, abzotteln, seines Weges/seiner Wege gehen, wegstreben, sich dünnmachen, sich fortpacken, ablenken, abtreten, herauslösen, stiften gehen, herausbekommen, (gehoben) enteilen, herunterbekommen, abwandern, entfliehen, (salopp) ausradieren, exstirpieren, abzischen, sich verzupfen, verlassen, abmontieren, abschaffen, sich distanzieren, die Fliege machen, weglaufen, auseinandergehen, fortbewegen, aus den Augen gehen, sich aufmachen, (landschaftlich salopp) sich verpieseln, ausmerzen, ausreißen, fortlaufen, (gehoben) entrücken, ausschließen, davonstiefeln, sich hinausstehlen, (umgangssprachlich scherzhaft) ausbüxen, die Platte putzen, wegbewegen, (gehoben, auch scherzhaft) entschwinden, aus dem Blick verlieren, auseinanderstreben, (bildungssprachlich veraltend) sich absentieren, abbringen, sich wegpacken, verduften, hinwegbegeben, entschweben, (auch Militär, umgangssprachlich) abmarschieren, abrücken, (auch umgangssprachlich) sich trollen, sich fortscheren, wegsteuern, (gehoben, oft ironisch) entschreiten, (umgangssprachlich, besonders norddeutsch) abfegen, von der Bildfläche verschwinden, ausscheiden, sich fortbegeben, abdriften, fortstreben, abbekommen, sich wegscheren, herausmachen, sich auf den Weg machen, (altertümelnd scherzhaft) entfleuchen, (gehoben) tilgen, abzittern, wegführen, abrauschen, sich absetzen, entfernen (schwaches Verb), (veraltet, gehoben) von dannen gehen/ziehen, fliehen, hinwegtragen, resezieren,